Im Browser ansehen.

Artist Lecture: Susanne Kriemann

Susanne Kriemanns Praxis ist von einem weit gefassten Begriff des fotografischen Dokuments geprägt, der die Umwelt wie ein fotografisches Gerät versteht, das die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten aufzeichnet. Ihr Interesse an den langfristigen Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die Umwelt hat sie dazu veranlasst, mehrere ihrer Projekte dem Ökosystem Wald zu widmen, seien es die alten Wälder in den Karpaten oder die Mangroven im Gezeitenbereich.

Ausgehend von diesen Arbeiten wird Kriemann ihre fotografische Praxis und die Methoden vorstellen, die sie in ihren Projekten entwickelt hat. Mit ihrer Arbeit Forest, frst, t like teamwork, die auch in der Ausstellung zu sehen ist, dringt Susanne Kriemann tief in die Geschichte der europäischen Primärwälder ein und untersucht ihre Gefährdung in Zusammenhang mit „Fast Furniture“.